Klettertour: Zuestoll Route Allerheiligen 6c mit Hans
August 15 2013

Morgens um 09.30 Uhr standen wir auf Paliis Nideri, dem Sattel zwischen Brisi und Zuestoll. Der Tiefblick zum Walensee hinunter, auf die angrenzenden Berge und hinüber zum Brisi war beeindruckend. Doch viel Zeit blieb uns nicht um die Aussicht zu geniessen. Klettergurt anlegen, Helm auf und schon stand die Querung auf dem Band zum Einstieg des Zuestoll bevor. Der Zustieg ist an den heiklen Stellen mit einem Stahlseil gesichert und stellt somit kein Problem mehr dar. Nicht so in früheren Zeiten, als diese Zustiege in den grasdurchsetzten Bändern zu den Churfirsten-Südwänden berüchtigt und gefürchtet waren. Die Route "Allerheiligen" durch die Zuestoll Südwand beginnt auf einem schönen, grasüberzogenen Podest in der Wandmitte. Von hier gewinnt man einen ersten Eindruck dieser steilen, kompakten Wand. Es handelt sich um eine anspruchsvolle, moderne Route in meist gutem Fels in der viel Verschneidungskletterei gefragt ist und die es oft selbst abzusichern gilt. Schön wars.